Irmgard Vilsmaier
 
  STARTSEITE
  Aktuell
  Kritiken
  LIEDERABEND
  GESANGSUNTERRICHT
  Dirigenten wann und wo
  Termine 2015 - 2017
  Meine Partien - Was Wann Wo
  Repertoire
  Kontakt direkt
  Kontakt Agenturen
  Vita auf deutsch
  Vita in English
  Gästebuch Guestbook
  Ausblick 2013 - 2014
  Termine 2014
  Spielzeit 2012 13
  Engagements seit 2000
  Einspringer
  Opernhäuser
  Fotos
  Anfänge
  Termine 2013
  ArchivTermine 2012
  Archiv Termine 2011
  Archiv 2010 Bericht Eine Woche 2010
  Archiv Ausblick auf 2011
  Archiv Ausblick auf 2010
  Archiv Termine 2009 und 2010
  Archiv Mein Jahresrückblick 2009
  Archiv Bericht von 1998 Lange her
  Links
  Counter
  Impressum
Kritiken

ROSENKAVALIER Boston - konzertant 30.09.16

To a host of minor roles made good, most famously Irmgard Vilsmaiers bracing Mariann Leitmetzerin(New York Times, David Allen 30.09.16)

Irmgard Vilsmaier, a veteran Brünnhilde, declaimed everyone of the nurse Mariannes dramatic pronouncements with the awesome weight
of a Wagnerians HOJOTOHO(Boston Globe, Zoe Madonna 30.09.16)

Irmgard Vilsmaier, as Marianne, sang powerfully, her voice cutting through Strauss rich orchestration(Boston Classical Review, Aaron Keebaugh, 30.09.16)


The brilliantly focused soprano Irmgard Vilsmaier as Marianne, and tenor Stephen Costello as the elegant Italian Singer, whose dulcet and fervent tone was perfectly attuned to his character stood out in the large supporting cast.(The Boston Musical Intelligencer, John Ehrlich, 30.09.16) 








ROSENKAVALIER Amsterdam Neuproduktion, Gloger/Dirigat Marc Albrecht

2.Vorstellung
Irmgard Vilsmaier ist a great Marianne Leitmetzerin with in the Format of
BRÜNNHILDE (Clärchen und Matthias Baus, Opera Nederland 09.09.15)



ROSENKAVALIER Festspielhaus Baden-Baden, Neuinszenierung
Fassbaender, Dirigat SIR Simon Rattle Premiere 27.03.2015

Einige kleine und mittlere extrem profiliert besetzte Nebenrollen sind rühmliche Ausnahmen, so die hochdramatische Leitmetzerin der Irmgard Vilsmaier
(concerti, Peter Krause)

..die als Anstandswauwau des Nesthäkchens Sophie köstlich-
unausstehliche Leitmetzerin von Irmgard Vismaier
(Neue Zürcher Zeitung, nzz 30.03 Christian Wildhagen)

Es sind die Nebenrollen, die Festspielformat besitzen, etwa...die unerschütterlich über alle Dienstboten und Karossen trompetende Irmgard Vilsmaier als Marianne Leitmetzerin
(Operalounge, Rolf Fath 01.04.2015)

In weiteren Rollen überzeugen hier Irmgard Vilsmaier als Jungfer
Marianne Leitmetzerin...(der Neue Merker, Alexander Walther, 30.03.2015)

VORSTELLUNG ROSENKAVALIER 02.04.2015

Irmgard Vilsmaier gab eine köstliche, auf Sittsamkeit bedachte Duenna Marianne Leitmetzerin, zwei Tage von ihrem Geburtstag am 04.04.
Ich gratulere herzlich(DAS OPERNGLAS Harald Lacina, 03.04.15)

VORSTELLUNG ROSENKAVALIER 06.04.2015

Irmgard Vilsmaier ist dagegen eine maßlose Verschwendung an die
Duenna, zwar erfreulich wortdeutlich und agil, aber mit nicht zu verleugnendem hochdramatischen vokalen Unterbau, die Grenzen
der Partie sprengend (Der Neue Merker 08.04.2015 Udo Klebes)








HÄNSEL UND GRETEL(Paris, Garnier Wiederaufnahme 21.11.2014)
ÜBERSETZT:
1.) Imposante Gertrud, gesungen von der faszinierenden              Irmgard Vilsmaier...kraftvoll, furchteinflössend..Ihr Sopran begeistert mit Frische und Autorität(artistik rezo.com, 26.11.2014)

2) Die Mutter, verkörpert von Irmgard Vilsmaier, erreicht enorme Intensität. Es vereinen sich Weichheit, Sorge und zutiefst Menschliches in Ihrer Stimme und Ihrem Spiel. Sie gibt Ihrer Figur Charakter!
(Andre Tubeuf, louil et loreille, 21.11.2014)




HÄNSEL UND GRETEL(Augsburg Theater, Premiere 25.10.2014)

Die Mutter jubelt über ein Glas Instant-Kaffee, zuvor schluckte Sie noch Tabletten, die ihr das Alltagsleid erträglicher machen. Irmgard Vilsmaier überzeugt mit Wagner-Timbre treffend stimmgewaltig in dieser Rolle(BR-Klassik, Kathrin HAsselbeck 27.10.2014)

Die Bayreuth erprobte Irmgard Vilsmaier schafft es mühelos, im manchmal sehr lauten Orchesterklang nicht unterzugehen(Crescendo,
Barbara Angerer-Winterstetter, 28.10.2014)



DIE WALKÜRE, Staatstheater Nürnberg, 12.04.2014, Sieglinde

Bemerkenswert ist die Unangestrengtheit und Textverständlichkeit von Irmgard Vilsmaier als Sieglinde.(Jürgen Strein, Fränkische Nachrichten, 15.04.2014)

Am Meisten beeindrucken vielleicht Irmgard Vilsmaier als Sieglinde mit ihrer klaren,
unverbrauchten und mächtig röhrenden Wagner-Stimme und Antonio Yang als Wotan(Jesko Schulze-Reimpell,Donaukurier, 14.04.2014)

Irmgard Vilsmaier zeigt die Sieglinde menschlich anrührend und singt die Partie
mit ihrem volltönenden weichen, in der Höhe strahlendem Sopran einfach
hinreißend(Renate Freyeisen, Opernnetz, 14.04.2014)




DER ROSENKAVALIER konzertant, Kennedy Center Washington DC
08.03.2014, Marianne Leitmetzerin

At the top of the supporting cast, however, was Irmgard Vilsmaier, a German dramatic soprano, who blew the Roof off the place as Marianne Leitmetzerin, Sophies governess.
Hopefully, she is on the Radar of the Washington National Opera, as a possible Brünnhilde for their upcoming ring.
(IONARTS, Charles T. Downey, 10.03.2014)




Die Walküre, Taipeh, 10.07 und 14.7.
Brünnhilde

In the title role was Irmgard Vilsmaier, who exuded energy, pluck and high spirits throughout. Pouring forth seemingly unlimited reserves of power, Vilsmaier demonstrated full command of the entire range, with husky low notes and thrilling high ones. This was a Brünnhilde more forthright than subtle, and her characterization was always convincing. Her studies with Astrid Varnay paid obvious dividends.
(Robert Markow u.a für den Neuen MERKER)

Nun, in der WALKÜRE imponiert Irmgard VILSMAIER mit dramatischem Aplomb und einer Stimme, von der man gewiss noch Einiges erwarten darf
(Staphan Mösch, Opernwelt)


Rosenkavalier, Semperoper Dresden Juni 2013, Marianne Leitmetzerin

At least the splendid Irmgard Vilsmaier, whose Hansel Mother had made such an impact at Glyndebourne, also a Brünnhilde as you could tell made some amends as a full-voiced Marianne Leitmetzerin
(I ll think of something later, Blog David Nice, June 21 st 2013)



Ring an einem Abend(Wagner/Loriot) Volksoper Wien 27.05.2013

I´ve even tempted to say that Irmgard Vilsmaier is a world class Walküre Brünnhilde,
as her "Todesverküdigung" was one of the most impressive Wagner female singing
I`ve ever heard live and "Starke Scheite" from Götterdämmerung was suitable flaming.
(Bachtrack, Snapdragon May 29 th 2013)














Ring an einem Abend(Wagner/Loriot) Volksoper Wien 23.05.2013

Das Faszinosum des Abends aber: Irmgard Vilsmaier. Bereits ihr
Mezzoforte, klangvoll strömend, erinnert an die Wirkungsmacht einer
Flutlichtanlage. Nur im Ausnahmefall forcierend, erreicht diese Brünnhilde
Extremwerte der Intensität. Ein Glück, dass Wagners Schlusswort
dieser Walküre anvertraut ist. Auf die "starken Scheite" folgte ebensolcher
Applaus(Wienerzeitung,  Christoph Irrgeher 24.05.2013)

Unter den insgesamt bestens disponierten Sängerinnen ragte die Brünnhilde
der stimmgewaltigen und ausdrucksstarken Irmgard Vilsmaier heraus
(IOCO Kultur im Netz, 28.05.2013)


Grossartige Sangeskünste einiger Solisten...Mit einer ungeheuren
Stimmgewalt überraschte uns Irmgard Vilsmaier als Hochdramatische
in der Partie der Brünnhilde. Die aus Bayern stammnde Künstlerin,
die diese Partie auch schon ein Deutschland gesungen hat, überzeugte
hier mit einer ausgezeichneten Stimmtechnik, die unübertroffen ein
absoluter Ohrenschmaus war(Der Neue Merker, Manuela Miebach,24.05.
2013)

Zum Anderen liefert Irmgard Vilsmaier als Brünnhilde ein Götterdämmerungs-
Finale, das verstehen lässt, dass Sie inzwischen auch international eine
gefragte internationale Wagner-Sopranistin ist(Der Neue Merker, Maria und
Johan Jahnas 24.05.2013)





Hänsel und Gretel live im Kino 22.04.2013 Opera Garnier Paris

The best singing comes from Irmgard Vilsmaiers mother
(Bloomberg, Jörg v. Uhlmann)






Hänsel und Gretel Premiere 14.04.2013 Opera Garnier Paris

Ein grosses Bravo den Sängern, die Ihre Rollen super gesungen haben. Besonders irmgard Vilsmaier als Mutter, die mit ihrer grossen Stimme
sämtliche Hexen verjagen würde....wann Brünnhilde in Paris?
(qobuz, Andre Tuboef 15.04.2013)

Irmgard Vilsmaier verkörpert eine schützende und liebende Mutter,
die mit Ihrem kraftvollen Klang und Ihre Musikalität beeindruckt
(brunoserrou.blogspot.fr)

Irmgard Vilsmaier ist mit Ihrem glasklaren dramatischen Sopran
eine emotionale Mutter
(Operapoint Blog, Alexandre Jordis-Lohausen)





Götterdömmerung(Brünnhilde Staatsoper Stuttgart 17.02.2013)


Und damit sind wir auch beim alles überragenden Zentrum der Aufführung..Irmgard Vilsmaier.
Sollten Bayreuth und die führenden grossen Häuser künftig eine Wunschmaid suchen, hier haben wir eine
von Weltklasse. Die bayerische Sopranistin, die mit dieser Serie ihr Rollendebüt gegeben hat, profitiert
von ihren Anfängen im Mezzofach und gebietet über eine Stimme, der das volle Register von geerdeten Tiefen
über eine volle Mittellage bis hin zu strahlend explosiven Höhen zur Verfügung steht. Und das in einer Ausdauer, einer beständig gleichmässigen Ton-Kontinuität und ungetrübten Frische bis hin zum noch einmal alles an Energie und satter Interpretation verlangenden Schlussgesang. Mit wahrer Lust und aus vollem Herzen schiesst sie die vielfach verlagten Spitzentöne wie Pfeile, aber ohne unangenehm beeinträchtigende Schärfen ab, findet dazwischen indes auch zu einer tragfähigen schönen Linie. Hinzu
kommt eine im hochdramatischen Frauenbereich selten zu erlebende klare Text-Artikulation und eine schauspielerische Identifikation, die, unterstützt von ihrer gestandenen Erscheinung die um ihr Glück kämpfende Walküre zutiefst glaubhaft macht.
(Der Neue Merker, Udo Klebes 17.02.2013)






Götterdämmerung(Brünnhilde Rollendebüt, Staatsoper Stuttgart 20.01.2013)

Schliesslich irmgard Vilsmaier als Brünnhilde mit einem vielversprechenden, ja grossartgen
Rollendebüt: warmherzig, intelligent, wortgenau, darstellerisch präsent. Ihr Sopran strömt
in der gut platzierten Mittellage, ist tragfähig und belastbar. Noch hakt das Umschalten
zu den Tönen überm System, bricht die Vollhöhe aus. Der szenische Antischluss macht
es der Brünnhilde in hellem Scheinwerferlicht schwer, zum Schluss mit eisernem Willen.
Aber das wird....Ein grosser Abend
(Stuttgarter Zeitung,, Götz Thieme 22.01.2013

Glänzend wirkt neben Stefan Vinke(Siegfried) Irmgard Vilsmaier als Brünnhilde, ein
Sopran mit
klarem Fokus, strahlender Höhe, einem grossen Farbspektrum) und einer selbst bei langen
dramatischen Passagen bewundernwerten Kondition
(Stuttgarter Nachrichten, Susanne Benda, 22.01.2013)

Falscher Gunther eine der stärksten Szenen der Aufführung...Irmgard Vilsmaier singt das
Ausgelefertsein Ihrer Figur grandios....mit raumgreifenden Kantilenen und klarer
Artikulation. Von Shigeo Ishino(Gunther) wie ein Tier am Seil nach Hause gebrachte
Beute, wird sie im Schlussterzett des 2. Aktes mit Gunter und Hagen zur Rachefurie....
..........Der Schluss der Götterdämmerung gehört in Konwitschnys Inszenierung ganz der
Musik...Vilsmaier schickt Hagens Mannen, Ishino, Vilnke und zuletzt auch Jun(Hagen)
von der Bühne und singt den Starke-Scheite-Monolog unpathetisch, selbstbewusst, mit
Klarheit sich im Tosen des Orchesters behauptend...ein grosser umjubelter Abend
(Esslinger Zeitung, Dietholf Zerweck, 22.01.2013)






Salome Volksoper Wien 16.09.2012
Die Herodias wurde von Irmgard Vilsmaier königlich gesungen...(Der Neue Merker, Elena Habermann)


Dialogues des Carmelites - Staatsoper Stuttgart 27.04.2012

Unter den reiferen Klostern-Schwestern gebührt die Krone der imposanten Irmgard Vilsmaier, die die hartherzige Mere Marie mit explosiver hochdramatischen Attitüde und gewichtigem Tiefenfundament dennoch streng unter Kontrolle gehalten verkörpert
(Peter Dusek, Der neue Merker)


Walküre 1. Akt konzertant Meistersingerhalle Nürnberg 16.03.2012

Ihm zur Seite als Sieglinde Irmgard Vilsmaier, die das bestätigte, was sie seit ihren
Studientagen am Meistersingerkonservatorium ausstrahlt: Die Niederbayerin ist eine
mustergültige hochdramatische Sopranistin mit hoher gestalterischer Kompetenz.
Ihre vokale Stärke lag nie in jugendlich-leichter Tongebung, sondern stets im geerdetem,
manchmal sogar Furcht einflössendem Furor. Dabei pflegt sie grosse Differenzierungskunst
und setzt ihre Akzente sehr platziert.(Jens Voskamp, Nürnberger Nachrichten 19.03.12)

...ein glasklarer Sieglinden-Sopran(Dieter Stoll, Abendzeitung Nürnberg 19.03.2012)

Irmgard Vilsmaier mit leuchtkräftigem und emotional erfülltem Sopran...
(Thomas Heinold, Nürnberger Zeitung 19.03.2012)






Wiederaufnahme Lear Komische Oper Berlin 10.12.2011

Irmgard Vilsmaier beglaubigt Gonerils Hab- und Machtgier mit kristallklaren, einer Wagnerschen Brünnhilde würdigen Trompetentönen, die alle Widerstände zwecklos erscheinen lassen. Einem derart kraftvoll gezeichneten Rollenportrait begegnet man
auf Deutschlands Bühnen nicht oft, schon gar nicht einer Sängerin, die die immensen gesangstechnischen Anforderungen so beiläufig und ermüdungsfrei meistert(Klassik in Berlin, Hans Beckers)

Rollendebüt Herodias(Salome) Volksoper Wien 15.10.2011

Auch die Deutsche Irmgard Vilsmaier ist ein Ereignis als Herodias. Ihr dramatischer Sopran - sie scheint auch eine gewaltige Brünnhilde singen zu können - durchdringt die Bühne und sie singt echt die Linien ihrer Partie(Opera Nederland, Mark Duijnstee)

Auch Irmgard Vilsmaier  beherrscht Ihre Partie als manipulierende Herodias
mit grosser Stimme und starker Bühnenpräsenz(IOCO 17.10.2011)

Irmgard Vilsmaier ist gut bei Stimme, agiert hysterisch, schmeichelnd und stolz - eine Idealbesetzung
(Maria und Johann Jahnas, Der Neue Merker)

Irmgard Vilsmaier ist eine tadellose Herodias(Kurier, Peter Jarolin)

Vokale Autorität verströmt Irmgard Vilsmaier als Herodias(Kleine Zetung,
Ernst Naredi-Rainer)

Herodias(Irmgard Vilsmaier) klotzte pragmatisch mit Wagnertönen und
damit war es gut(operinwien, Dominik Troger)

Als Herodias überzeugte Irmgard Vilsmaier(OöNachrichten)

Auch Irmgard Vilsmaier(Herodias) überzeugt(Wiener Zeitung, Lena Draic)





Wiederaufnahme Mutter Marie( Gespräche der Karmeliterinnen) Komische
Oper Berlin 09.10.2011

...in der kalt-steinernen und in Ihrer Rigorosität dennoch beeindruckenden
Strenge der Mutter Marie(Irmgard Vilsmaier)
(Märkische Allgemeine Zeitung, Gerald Felber)







Kundry(Parsifal) Tallinn Premiere 25.08.2011

Irmgard Vilsmaier fand atemberaubend hinein in Ihren Part, betörte mit markanter Tiefe, aber auch mit expressiver Höhe, ausdrucksintensiv, musikalisch sicher und dramatisch
makellos in der Registerwechseln sowie von erschütternder Darstellungskraft(Opernglas 10/2011)

Vor ein paar Jahren erlebten wir in Tallinn ihre Isolde, jetzt sang die wunderbare
Irmgard Vilsmaier mit ihrer aussergewöhnlichen Stimme die Kundry. Die expressive Wagnerstimme
klang in jeder Lage ganz natürlich und brachte in der langen Szene mit dem Parsifal(Richard Decker) echte Dramatik und war unbestritten der Höhepunkt der Aufführung(Eesti Vävaleht, Andres Lassik 27.08.2011)

Es ragte bei der Premiere aus dem Sängeremsemble Irmgard Vilsmaier als dumpf brütende Kundry heraus(Der neue Merker, 31.08.2011)

The heavy lifting for this Parsifal fell on the shoulders of USA s Richard Decker(Parsifal), Austrian Manfred Hemm(Gurnemanz) and Irmgard Vilsmaier from Germany as Kundry respectively. Each more than held their own in this demanding test of endurance, five plus hours including intermissons(Estonian Public Broadcasting, Mike Amundsen 26.08.2011)






Debuet Gespraeche der Karmeliterinnen - Mutter Marie - Kom.Oper Berlin

Mother Marie (Irmgard Vilsmaier) received probably the largest ovations after the show, her strong scenic appearance was backed by a huge voice, particularly beautiful in the upper register(Opera Cake)

Besonders Irmgard Vilsmaier gibt der Rolle der Mutter Marie, sozusagen Chefprotagonistin der Durchhalteparolen, darstellerisch vehementes Profil. Auch stimmlich dominiert Sie die Szene(online Musikmagazin, Christoph Wurzel)

Im Bund der zentrale Gestalten kristallisiert sich als Dritte im Bunde die Mutter Marie heraus, die durch Irmgard Vilsmaier besonders starkes Profil erhaelt-
Haerte, Fanatismus, die Einzige, die in der ihre Aengste haenderingend und
koerpersprachlich exzessiv ausstellende Nonnenschar im Grunde nie die
Nerven verliert. Und deren Menschlichkeit, so sie eine hat, von ihrem Fanatismus ueberlagert wird. Hoch interessant, aber durchaus einsichtig am Ende, dass diese Frau, die den Mitschwestern das Opfer ihres Lebens fuer den Glauben abverlangt hat, selbst nicht imstande ist, dieses zu geben. Diese Rolle braucht eine Hochdramatische mit Hoehen und Tiefen, und Irmgard Vilsmaier hat alles, dazu eine innere Starre, die erschreckt...Eine bemerkenswerte Leistung!
(Der Neue Merker, Renate Wagner 16.07.2011)

Waehrenddessen saeubert die resolute Mutter Marie(Irmgard Vilsmaier) mit ebenso reloluter, doch wohltoenenden Stimme, die dahinscheidende alte Priorin(Christiane Oertel)
(Der Neue Merker, 09.07.2011, Ursula Wiegand)


Geradezu bruennhildenhaft Irmgard Vilsmaier als Mutter Marie
(Night out@Berlin, Torsten Flüh 28.06.2011)

Irmgard Vilsmaier als beaengstigende Mutter Marie- mit einer volltoenenden Glockenstimme und in der Darstellung ebenso unerbittlich und hart
(dradio  Mascha Drost, 27.06.2011)

Am strahlendsten und dominierendsten auch erhebt Irmgard Vilsmaier als Muter Marie ihre Stimme. Sie hat im Kloster nicht viel zu sagen, das besorgen die beiden Priorinnen, aber immer, wenn sie singt, fliegen ihr Bewunderung und Aufmerksamkeit zu.(Berliner Morgenpost, Klaus Geitel, 28.06.2011)

Ein musikalisch solider Abend, besonders dank Julia Giebel(Constanze), Erika Roos(Maame Lidonie) und der röhrigen Irmgard Vilsmaier als Mutter Marie
(Welt online, Kai Luehrs-Kaiser, 28.06.2011)

Saengerisch hohes Niveau, so stoesst Irmgard Vilsmaier als Mutter Marie
kraeftige Kerkertoene von sich
(Wiener Zeitung, 28.06.2011)



CD Rezension Haensel und Gretel (Hexe) in Reinsberg(2009)
 
Irmgard Vilsmaier singt die Hexe mit einer makellosen Diktion. Sie ist eine
Luxusbesetzung fuer die Rolle der Hexe und bewegt sich mit sichtlicher Freude,
stimmlicher Fraft und Ausdrucksfuelle auf der Buehne
(Midou Grossmann, klassik.com)

DER ZWERG Ghita - Bayr. Staatsoper  03.03.2011 2. Vorstellung

Ghita dagegen weint: "Gott hat ein armes Herz zerbrochen, es war schoen"
Diese Ghita wurde mit grossem, weich timbrierten Sopran und mit viel Herz von Irmgard Vilsmaier verkoerpert (man moechte schon einmal ihre Isolde hoeren, die sie andernorts singt). Vilsmaier und John Daszak als Zwerg brachten es fertig, dass sich zum Schluss wirkliche Ergriffenheit breit machen konnte
(Dorothea Zweipfennig, Der Neue Merker)

Mit Camilla Tilling wurden John Daszak und Irmgard Vilsmaier als menschenfreundliche Gouvernante umjubelt(Bayernkurier)

Irmgard Vilsmaier, as the sympathetic Ghita, used her large voice to great advantage
(Opera News, Jeffrey A. Leipsic)

DER ZWERG Ghita - Bayr. Staatsoper 27.2.2011 Premiere

Mit Irmgard Vilsmaier(Ghita) und Paul Gay(Haushofmeister) sind zudem zwei schnoerkellos genaue Saenger am Werk, die an entscheidenden Punkten das Drama weiterdrehen und aufladen(faz)

Irmgard Vilsmaier als Zofe Ghita gesanglich hoechst eindrucksvoll
(Volker Boser, Abendzeitung Muenchen)

Irmgard Vilsmaier ist als Ghita eine gross-stimmige,in dieser satten Partitur nie gefaehrdete Vetraute(Sueddeutsche Zeitung, Reinhard J.Brembeck)

Signalons encore la tres belle presentation de la soprano Irmgard Vilsmaier, une soprano wagnerienne et straussienne qui chante magnifiqument la suivant de l enfante, Ghita(munichandco blogspot.com)

Ueberzeugend agiert Irmgard Vilsmaier(Ghita), die nicht nur stimmlich an
Wagners Brangaene erinnert(nmz)

Hochbesetzt alle Nebenrollen wie mit Irmgard Vilsmaier als Ghita(Klaus Adam, Bayerischer Staatsanzeiger)

DVD Rezension Glyndebourne Haensel und Gretel 2008(Mutter)

Irmgard Vilsmaier ist wahrscheinlich die beste Mutter im Moment. Eine enorme Erscheinung als dramatischer Sopran,die auch bereits Isolde und Bruennhilde singt!(Opera Nederland)


Haensel and Gretel Prom Royal Albert Hall 31.08.2010(Mutter)

Irmgard Vilsmaiers mother undoubtedly has Valhalla as a previous adress - no problems with voice projection here - and struck an imposing figure(Mark Pullinger, Opera Britannia 7.9.10)


Haensel und Gretel Glyndebourne Juli 2010(Mutter)

Another returnee, Irmgard Vlsmaier offers a mother on a Wagnarian scale, you will not hear this role more compellingly sung(The Stage 26.07.10 - David Gutman)

The big-voiced Irmgard Vilsmaier......(The ArtsDesk 26.07.10 -Edward Seckerson)

Irmgard Vilsmaier is now my de facto mother, imbuing the role with a majesty
and warmth that is simply spellbinding(The Tyro Theater Critic 11.08.2010)

Ticciati is definitely one to watch and here is another: Irmgard Vilsmaier, who
nearly stole the show as Haensel and Gretels mum. The balance between the
singers has settled now, but at the beginning of the run her voice seemed so
much larger than anybody elses that it was easy to see both H & G - the charakters as the children of Isolde and H & G - the opera as the musical grandchild of Wagner. Vilsmaier has been singing plenty of big-daddy Wagner
in the two years since her first appearing in this role at Glyndebourne, and I have
the impression that her voice has developed. Good then, magnificent show
(Standpoint The Magazine, Jessica Duchen, 24.08.2010)

Only Irmgard Vilsmaiers Sieglinde-cum-Fricka of the mother and Alice Cootes Hansel as tough boy incarnate were really made to fill the crazy South Ken collosseum(Royal Albert Hall) (The Arts Desk, David Nice 01.09.2010)

Irmgard Vilsmaiers mother revealed a voice of Wagnerian proportions and penetration with angry and mellow warmth of tone when in despair(The Classical Source)



Die Walkuere - Sieglinde - Mannheim 2010
Das vokale Ereignis des Abends war die fabelhafte Sieglinde der Irmgard Vilsmaier,deren leuchtend aufbluehender Isolden- Sopran(" O hehrstes Wunder") von intensiver Darstellungskunst begleitet wurde (Mannheimer Morgen, 12.01.2010)

Lear - Goneril - Komische Oper Berlin 2009/2010
a)
Nach der guten alten englischen Devise "Ladies first" muss hier nachdruecklich von Irmgard Vilsmaier und Erika Roos die Rede sein: wahren Kraftbrocken der Oper, die ihe boesen- Schwestern-Partien buchstaeblich hinzu kartaetschen verstehen. Sie sind einander voll ebenbuertig in der Stosskraft des Singens wie an de saftigen Volominoesitaet des Seins.Sie machen sich unvergesslich(www.morgenpost.de, 23.11.2009)
b)
Bravourös meistert Irmgard Vilsmaier als abgrundböse Tochter Goneril ihren in vokale Extrem-Lage getriebenen Sopran-Part(Kölnische Rundschau, 23.11.2009)
c)
Bis in jede Nebenrolle ist dieser LEAR perfekt besetzt, eine glitzernde Goneril(Irmgard Vilsmaier).....(FAZ 03.01.2010)
Irmgard Vilsmaiers Gonerli ist stimmfachlich genau passend besetzt: scharf konturiert, mit dramatischer Attacke(Die Deutsche Bühne, Januar 2010)
d)
......Die andere, Goneril, im grauen Hosenanzug der Apparatschiks, ist unfruchtbar und kompensiert das mit einer Schulklasse von Kinderpuppen, die sie nach Bedarf hätschelt und abserviert. Grauenhaft ist das und saukomisch zugleich. Irmgard Vilsmaier singt allzeit souverän und muss bei keiner Exaltation keifen(Opernwelt, Januar 2010)

e)Die fraenkische Sopanistin Irmgard Vilsmaier singt eine starke Goneril,die in weiten Gesangslinien gefuehrten Intervalle bewaeltigt sie muehelos, die Anforderungen "ruhig und gerade" die Stimme zu fuehren(aus dem Kompositionstagebuch von A. Reimann) setzt sie kraftvoll um(Der Opernfreund, 22.11.09) Anmerkung: Bin aus Niederbayern!!)



f)
Als Goneril brilliert Irmgard Vilsmaier. Sie bewaeltigt die schwierigen Intervallspruenge mit atemberaubender Praezision, ihr Spiel ist von Angst einfloessender Grausamkeit(oper-aktuell,
28.12.2009)






Götterdämmerung - 2.Norn - Amsterdam 2005
The Rhinemaidens are good in both incarnations but when it comes to the norns Haenchen’s trio wins hands down. They are among the best in any recording I have heard. Two of them also double in bigger roles; Irmgard Vilsmaier as a splendid, silver-voiced Gutrune. I would not be surprised if before long she upgrades to Brünnhilde.   (musicweb-international)

Die Walküre - Brünnhilde Debüt - Trier 2007(1)

Vilsmaier - Eine Weltkarriere kündigt sich an

Ein Glücksmoment. Für einen Sänger muss es ein Traum sein, endlich mal kein Orchester überbrüllen zu müssen.Die Trierer Besetzung braucht sich hinter keiner Bühne der Welt zu verstecken. Vor allem Irmgard Vilsmaiers Brünnhilde, die in der mörderischen Partie zu keinem Zeitpunkt auch nur einen Hauch von Simm-Müdigkeit erkennen lässt. Da sitzen die dramatischen Ausbrüche, da ist ein filigraner Umgang mit dem Wort, da sind berückend schöne lyrische Töne, gerade am Schluss. Eine Weltkarriere kündigt sich an.
(Trierischer Volksfreund)

Die Walküre - Brünnhilde Debüt - Trier 2007(2)
Beeindruckend Irmgard Vilsmaier als wackere Brünnhilde. Sie verfügt über eine Sopran mit grosser Ausstrahlung. Ihr jugendlicher Übermut verwandelt sich schnell in mütterlich vernünftige Fürsorge.(Theater Trier)


Tristan und Isolde - Isolde Debüt - Tallinn 2008
His Isolde was the German soprano Irmgard Vilsmaier and she was sensational. A former pupil of Astrid Varnay, she made her debut some ten years ago in Elektra and now she is an Isolde to challenge the best, not only of today’s singers but she is also worthy to be mentioned in the same breath as her teacher and even Birgit Nilsson. It was a large voice, perfectly produced with rounded tone and ringing top – and truly beautiful. It is difficult to know how well she projects in a larger house but it seemed that she has resources even for the MET.                        (musicweb-international)


Glyndebourne Festival Debüt - Hänsel und Gretel -Mutter
Energy of a different kind came from Irmgard Vilsmaier as the mother. No down-trodden wife, she would clearly be someone to hold her own against rebellious children and would-be abusive husbands! Vilsmaier has sung various Wagner roles(including Brünnhilde) and it showed: the voice is clearly and distinctive with an attractive open quality and a firm delivery. For once I found wishing myself that she(as often happens) had been doubled the part of the witch.(MusicalCriticism.com)
Irmgard Vilsmaier, as a hatched-faced mother sings everyone else off the stage
(The Tmes, July 22nd 2008)
Elektra-  Chrysothemis Debüt - Seattle 2008
This too was an important local debut, as was that of German soprano Irmgard Vilsmaier, whose sympathetic Chrysothemis revealed a rich and powerful voice that could presage a career of major proportions if she can rectify a degree of tightness at the top of the range. 
                              (musicweb-international)
Royal Opera House Debüt- Hänsel und Gretel-Mutter(1)
As their self-obsessed (and randy) parents Irmgard Vilsmaier and Eike Wilm Schulte were both outstanding on every level. Vilsmaier was making her house debut and gave notice of an exciting dramatic soprano – let's hope she's invited back soon, especially in the Wagner repertoire

Hänsel und Gretel - Mutter - Royal Opera House Debüt - London 2008(2)
As the parents, Irmgard Vilsmaier and Eike Wilm Schulte offered a couple of unusual distinction. Making her debut at Covent Garden with a role she has sung throughout Europe, Vilsmaier performed Gertrud with impressive power and wholly credible exasperation at her children's unstoppable urge to consume.(mundoclasico.com)
Hänsel und Gretel - Mutter- Royal Opera House  Debüt - London(3)
For me the third vocal triumph of the evening was that of Irmgard Vilsmaier in the role of Gertrud,
the mother. Her singing, strong and glorious, reminded one of Humperdincks Wagner connection and
of great Wagnerian singers, of whom she is surely one
(MusicalCriticism.com, Agnes Kory, 13.12.2008)

Rosenkavalier Baden-Baden/PariFs(Jan/Feb 2009)

The Second Act duet between Octavian and Sophie, sung radiantly by no less than soprano Diana Damrau, was, for many, the highlight of the evening. There were special discoveries in the secondary roles. Soprano Irmgard Vilsmaier as the maid, Marianne, made surprising impact even next to Damrau(La Scena Musica)


Parsifal in Budapest Ostern 2009

1)

 Kundry was taken – as far as I can tell, for the first time in her life – by Irmgard Vilsmaier. Hers is a great Wagnerian voice and she knows the style. I could not fault any aspect of her performance. But it must have been daunting for her to appear in her first ever Kundry alongside veterans Molnár and Polgár, who by now live their parts. I am certain that Vilsmaier's excellent portrayal will grow into an all-time great portrayal.(musicalcriticism.com)
2)
Als Gast leistete sich die Ungarische Staatsoper dieses Mal die aus Frontenhausen in Niederbayern stammende dramatische Sopranistin Irmgard Vilsmaier für die Rolle der Kundry. Es sollte das Rollendebüt dieser sympathischen Sängerin sein. Dem Publikum in Wien ist sie u.a. noch als 3. Norn, Gutrune und Leitmetzerin in Erinnerung. Kundry muss nun, gleich dem ewigen Schuhmacher Ahasverus, der Christus während seines Kreuzweges eine kurze Rast an seiner Schwelle verweigerte und der dafür verflucht bis zum Jüngsten Gericht wandern muss, ohne sterben zu können, ohne Unterlass dienen, bis sie nach dem Empfang des erlösenden Taufsakramentes getröstet sterben kann. Von Klingsor zur Unzucht verführt und gezwungen, tritt sie als Verführerin dem einfältigen Toren entgegen, dem sich erst in ihrem Liebeswerben die Tragik der Wunde Amfortas’ enthüllt. Alle Facetten des ewig Weiblichen - selbstherrlich, verführerisch, aufopfernd, mütterlich, dienend, verzichtend, entsagend - sind in dieser Figur enthalten und einer Sängerin vom Format der Vilsmaier gelang es an diesem Abend, sie glaubhaft und berührend zu vermitteln. Ihr ausdrucksstarker Sopran entfaltete sich im zweiten Akt besonders sinnlich. Sie hatte auch mit den extremen, attackierenden Höhen, die ihr der Komponist am Ende dieses Aktes abverlangt, keinerlei Schwierigkeiten. Der Aufschrei, wenn Klingsor sie heraufbeschwört, und das Wehklagen und Stöhnen zu Beginn des dritten Aktes gingen so richtig zu Herzen. Ihr Rollendebüt war so erfolgreich, dass die Künstlerin am Ende mit Applausovationen und Bravorufen überhäuft mehrmals vor den Vorhang gebeten wurde. Das internationale Publikum konnte an diesem Abend eine neue Interpretin der Kundry und eine von sehr hohem künstlerischen Format erleben. Brava! (der-neue-merker)

Hänsel und Gretel in Reinsberg
Ein Vulkan an Dramatik ist IRMGARD VILSMAIER als sehr „sympathische“ Knusperhexe. Die junge Hochdramatische, (Isolde, Venus, Kundry......)  hat so viel Spaß an dieser Rolle, so dass der Funke sofort nicht nur auf die Bühnenkinder sprühte,  sondern auch das Publikum mit riss. Der Hexenritt am Besen mit mittanzenden „Junghexen“ war ein Höhepunkt. Hier sollte die Hexe nicht die böse Alte sein, sondern mehr ein Wahrnungsspiel für die Kinder, ob Traum oder Tatsache. So ist sie schon im ersten Akt eine neugierige Nachbarin, die aber nett zu den Kindern ist, und am Ende ist die „Hexe“ auch nicht tot, sondern singt das Finale stimmtragend mit und verteilt, „Knusperhausreste“ an die Kinder.
 
blank
blank
Kritiken  
Die Kritiken früherer Ausgaben sind unter dem entsprechenden Menüpunkt "Merker 2002-2007" abrufbar, auf unserer neuen Website finden Sie die älteren Kritiken wie gewohnt unter dem Menüpunkt "Archiv" - auch nach Jahren! Keine Kritik geht daher verloren.
 
Besuchen Sie auch die Site unseres Kooperationspartners www.deropernfreund.de
 
blank

Burgarena Reinsberg  1.8. 09: HÄNSEL UND GRETEL







 


 
  [umfrage]  
heute 331810 Besucher (1259762 Hits)